• Alle Kurse und Bildungswege zu Microsoft Dynamics 365jetzt online
  • ICT Lehrgang zum Cyber Security Specialist
  • Mit ICT-Lehrgängen…...die Zukunft gestalten
  • Was Sie zu Windows Server 2019 interessiert:Workshop WS2019 am 27., 28.02.2019
  • Microsoft Azure Administrator AZ-103Start am 04.05.2020
  • DigitalisierungSind Sie bereit für die digitale Zukunft?
  • Alle neuen Seminare zu ITIL 4
  • Windows 10 Modern DesktopDie neuesten Schulungen zu Windows 10
  • Bildungswegefür Ihre Karriereplanung
  • IT SERVICES
  • Microsoft 365Rollenbasierte Kurse & Zertifizierungen
  • IT TRAINING
  • Exchange Server & MessagingKurse, Bundles & more
  • Aktuelle News & Hinweise in unseren aktuellen Blogs
  • Kurs-Highlightssicher stattfindende Kurse
  • Cloud & Azure-Schulungenlaufend neue Kurse, Bundles & Bootcamps
  • Kurs-Übersicht

ICT Cyber Security Specialist EFA,
Kurs ICTC

Ziel

Als ICT Cyber Security Specialist EFA sind Sie eine spezialisierte Fachkraft im Bereich der Cyber-Sicherheit. Ihre Hauptaufgaben sind der präventive Schutz der Informations- und Kommunikationssysteme einer Organisation gegen Angriffe aus dem Cyber-Raum und die reaktive Bewältigung von Sicherheitsvorfällen.
Cyber Security Specialists führen kleinere Teams mit Fachkräften im operativen Betrieb oder in projektbezogenen Vorhaben. Innerhalb von Projekten übernehmen sie die Verantwortung für einzelne Arbeitspakete oder Teilprojekte.

Die Ausbildung erfolgt in Modulen nach den Vorgaben des Verbandes ICT-Berufsbildung Schweiz und dauert ca. 2-3 Semester berufsbegleitend.

Die Ausbildung findet jeweils entweder an Samstagen und/oder Abenden/Woche statt und/oder einem Tag unter der Woche. Auf Ihre Terminwünsche nehmen wir dabei gerne Rücksicht und passen uns mit den Tagen gemäss Ihren Bedürfnissen an.

Die Kursunterlagen sind im Kursgeld inbegriffen. Die Prüfungskosten sind in der Ausbildung nicht inbegriffen.

ACHTUNG: Erhalten Sie 50 % der Weiterbildungskosten zurück!!!
Seit 2017 übernimmt der Bund bis zu 50 % der Kosten für vorbereitende Kurse auf eidgenössische höhere Fachprüfungen.
Weitere Informationen unter: Finanzierung vorbereitende Kurse (SBFI)

Voraussetzungen

  • Zum Lehrgang zugelassen sind alle interessierten Personen, die die Voraussetzung gemäss ICT Berufsbildung Schweiz erfüllen.

Kurs-Inhalte

  • Service-Managemeent
    • Modul 686: Klienten fachlich beraten und trainieren
    • Modul 685: Schwachstellen- und Patchmanagement im Betrieb sicherstellen
    • Modul 682 Sicherheitsvorfälle handhaben
  • System-Management
    • Modul 681: Angriffe auf ICT-Infrastrukturen detektieren und abwehren
  • Business-Management
    • Modul 688: Aufwand für ICT-Vorhaben erheben und budgetieren
  • Security-/Risk-Management
    • Modul 684: Systeme digital-forensisch untersuchen
    • Modull 683: Datenbestände analysieren und interpretieren
    • Modul 680: Sicherheit der ICT Infrastruktur prüfen
    • Modul 679: Informationen über Bedrohungen beschaffen und aufbereiten
  • Project Management
    • Modul 690: Projekte planen, führen und überwachen
    • Modul 674: Team führen und fördern
  • Business Engineering
    • Modul 689: Informatiklösungen evaluieren
    • Modul 687: System abgrenzen und Anforderungen definieren

Dabei werden Sie schrittweise eingeführt:

  • Einführung in die Cyber-Security
    • Prinzipien
    • Information Security (IS) mit Lifecycle Managment
    • Risiken erkennen
    • Incidents
    • Vorgehensweise für die Zukunft planen
  • Schutz der Systeme, Bedrohungsmanagement
    • Bedrohungen erkennen, analysieren und beobachten
    • Schwachstellen erkennen, analysieren und schliessen
    • Szenario Techniken zur Umweltaufklärung mit geeigneten Tools und Prozessen
    • Szenario der Ergebnisse einer Netzwerkermittlung.
    • Führen Sie eine netzwerkbasierte Bedrohung aus, und implementieren oder empfehlen Sie die entsprechende Reaktion und Gegenmaßnahme.
    • Erläutern Sie den Zweck von Vorgehensweisen zur Sicherung einer Unternehmensumgebung.
    • Täuschungsverfahren
    • Stakeholder
  • Sicherheitsvorfälle, Vulnerability Management
    • Systeme im Betrieb überwachen
    • Analyse und Interpretation
    • Sicherheitsvorälle betrachten, dokumentieren, Analysieren Sie in einem bestimmten Szenario die Ausgabe eines Schwachstellenscans.
    • Sicherheitsvorfälle regelmässig überwachen
    • Sicherheitsvorfälle bewältigen
    • Sofortmassnahmen, Implementieren Sie in einem vorgegebenen Szenario einen Verwaltungsprozess für Sicherheitslücken in Bezug auf Informationssicherheit.
    • Beweise sichern
    • Ursachen und Auswirkungen der Vorfälle erkennen
    • Schutzmassnahmen festlegen und durchführen
    • Wiederherstellung von Systemen
  • Sicherheitslösungen , Cyber Incident Response
    • Abgrenzung der Systeme
    • Spezifikation von Anforderungen
    • Bilden Sie ein Szenario, unterscheiden Sie Bedrohungsdaten oder -verhalten, um die Auswirkungen eines Vorfalls zu bestimmen
    • Erstellen Sie ein Szenario, bereiten Sie ein Toolkit vor und verwenden Sie während einer Untersuchung geeignete forensische Tools.
    • Erläutern Sie die Bedeutung der Kommunikation während des Vorfallsreaktionsprozesses.
    • Analysieren Sie in einem vorgegebenen Szenario die häufigsten Symptome, um die beste Vorgehensweise zur Unterstützung der Reaktion auf Vorfälle auszuwählen.
    • Zusammenfassung des Vorfallwiederherstellungsprozesses und des Prozesses nach dem Vorfall.
    • Machbarkeit und Wirksamkeit
    • Aufwandschätzung und Budgetierung
    • Evaluation
    • Projektabwicklung
    • Teamführung
  • Sicherheitsarchitektur und Tool-Sets
    • Erläutern Sie die Beziehung zwischen Frameworks, gemeinsamen Richtlinien, Kontrollen und Verfahren.
    • Verwenden Sie in einem bestimmten Szenario Daten, um die Behebung von Sicherheitsproblemen im Zusammenhang mit der Identitäts- und Zugriffsverwaltung zu empfehlen.
    • Geben Sie ein Szenario an, überprüfen Sie die Sicherheitsarchitektur und geben Sie Empfehlungen zur Implementierung von Kompensationskontrollen ab.
    • Verweenden Sie in einem bestimmten Szenario bewährte Methoden für die Anwendungssicherheit an, während Sie am Software Development Life Cycle (SDLC) teilnehmen.
    • Vergleichen und vergleichen Sie den allgemeinen Zweck und die Gründe für den Einsatz verschiedener Cybersicherheits-Tools und -Technologien.

ICT-Modulbaukasten

Prüfungen

  • Eidgenössische Berufsprüfung
  • Die eidgenössische Berufsprüfung wird durch die ICT-Berufsbildung Schweiz organisiert und durchgeführt.
  • Die Schlussprüfung findet einmal im Jahr statt, in der Regel im Herbst und dauert 2 Tage. Die Prüfung ist für alle einheitlich und modulübergreifend. Genauere Infos erhalten Sie während des Unterrichts.
  • Zur Prüfung in den einzelnen Fachrichtungen wird zugelassen, wer:
    • Sie werden zur Berufsprüfung zugelassen, wenn Sie...
      • ...ein eidgenössisches Fähigkeitszeugnis im Berufsfeld der Informations- und Kommunikationstechnologie (ICT) besitzen und über mindestens zwei Jahre Berufspraxis im Bereich der Informationssicherheit oder Cyber Sicherheit verfügen;

      oder

      • ...ein eidgenössisches Fähigkeitszeugnis, einen Abschluss einer höheren schulischen Allgemeinbildung oder einen gleichwertigen Abschluss besitzen und über mindestens vier Jahre Berufspraxis im Berufsfeld der Informations- und Kommunikationstechnologie (ICT), davon mindestens zwei Jahre im Bereich der Informationssicherheit oder Cyber Sicherheit verfügen;

      oder

      • ...mindestens sechs Jahre Berufspraxis im Berufsfeld der Informations- und Kommunikationstechnologie (ICT) nachweisen können, davon mindestens zwei Jahre im Bereich der Informationssicherheit oder Cyber Sicherheit;

Weiterführende Kurse


Ort Preis Datum
Alle Preise in CHF zzgl. MwSt.

Kunden, die dieses Training angesehen haben, haben auch folgende Kurse | Lehrgänge aufgerufen:

     

Kunden, die dieses Training besucht haben, haben auch folgende Kurse | Lehrgänge gebucht:

     
© 2018 Microwin AG