• Repräsentative Räumlichkeitenmit modernster Infrastruktur
  • Für alle Bereiche im Job die richtige Ausbildung finden
  • Sicherheit & DatenschutzIhr Schritt in eine sichere IT
  • ICT LehrgängeStarten Sie Ihren Karriere-Schub mit unseren neuen Lehrgängen
  • Der führende Schweizer Lehrgang für die InformationssicherheitNächster Start am 01.07.2024
  • Umfassend und kompetentMicrowin IT-Services!

ICT Information Security Manager mit Eidg. Diplom,
Kurs ICTY

Ziel

100% Sicherheit – auch für Ihre Zukunft. ICT Information Security Manager mit eidgenössischem Diplom ist der führende Schweizer Lehrgang für die Informationssicherheit, in dem Sie alle Kernkompetenzen zum Thema Sicherheit erlernen und einen hohen Stellenwert am Markt erlangen!

Der Schutz vor Cyberattacken auf Firmen- und Verwaltungsnetze ist ein entscheidender Erfolgsfaktor für Unternehmen und Verwaltungen. Mit dem eidgenössischen Diplom "ICT Information Security Manager" wurde ein neuer, hochwertiger und eidgenössischer Diplom-Abschluss geschaffen, welcher Sie auf anspruchsvolle Fach- und Führungspositionen in unterschiedlichen Branchen vorbereitet.

Der ICT Information Security Manager (ehemals ICT Security Expert) wurde mit neuem Titel versehen.

Mit diesem Lehrgang sind Sie die absolute Vertrauensperson in Sachen Sicherheit: Sie entwickeln Strategien und Systeme, um massgeschneidert Ihr Unternehmen zu schützen. Dabei lernen Sie JA zu IT- und Business-Produktivität und Innovation sagen zu können und dennoch resilient zu bleiben. Sie verstehen, wie Sicherheit auf Ihre Business-Strategie zugeschnitten werden kann und wie Sie die Geschäftsleitung davon überzeugen, Ihnen ausreichend Budget zur Verfügung zu stellen. Sie sind Experte im Risk Management, in ISO27001, genauso wie in technischen Architekturen und Massnahmen, im Incident Response, im Vulnerability Management und Sie sensibilisieren auch Mitarbeitende für das Thema Sicherheit strukturiert und messbar. Ihre Sicherheitsmassnahmen sind auf Ihr Unternehmen zugeschnitten und sind nachweisbar effektiv. Sie denken Sicherheit nicht wie im Jahr 2010, sondern wie im Jahr 2024.

In der Ära digitaler Transformation ist der Schutz sensitiver Daten so wichtig wie nie, unabhängig der Unternehmensgrösse. Stellen Sie sich die katastrophalen Auswirkungen vor, wenn Sicherheitslücken auftreten: finanzielle Verluste, geschädigte Reputation und rechtliche Konsequenzen. Die Auswirkungen eines solchen Vorfalls können katastrophal sein und oft zu irreparablen Schäden für Ihr Unternehmen führen.

Als ICT Information Security Manager mit eidg. Diplom sind Sie DIE staatlich anerkannte Vertrauensperson für Wirtschaft, Politik und Verwaltung. Sie erhalten 50% der Lehrgangsgebühren bei Prüfungsantritt vom Schweizer Bund zurück, unabhängig ob Sie die Prüfung bestehen oder nicht. 

Der Lehrgang stattet Sie mit dem praktischen Wissen und den Fähigkeiten aus, Sicherheitslücken zu erkennen und sich in der komplexen Landschaft der Informationssicherheit sicher und kompetent zu bewegen sowie sich auch auf dem Jobmarkt als Information Security Manager zu profilieren.

Der Lehrgang ist so konzipiert, dass er Unternehmen jeder Grösse unterstützt. Wir kennen die besonderen Herausforderungen, mit denen jeweils kleine, mittlere wie größere Unternehmen im Bereich der Cybersicherheit konfrontiert sind. Der Lehrplan ist auf die speziellen Bedürfnisse verschiedener Firmen zugeschnitten.

Der Lehrgang richtet sich an Fachpersonen der Informatik und Führungskräfte, die verantwortungsvolle berufliche Aufgaben in der Informationssicherheit übernehmen wollen und für die Sicherheit mit- oder eigenverantwortlich sind. Es bieten sich beste berufliche Chancen.

Zukunftschancen:

  • Als ICT Security Manager mit eidg. Diplom sind Sie DIE staatlich anerkannte Vertrauensperson für Wirtschaft, Politik und Verwaltung
  • Mit diesem Abschluss ist eine Zulassung oder Anrechnung für Studiengänge (BA/MA) oder Weiterbildungen (CAS/DAS/MAS) auf Hochschulstufe möglich. Wir empfehlen eine individuelle Prüfung durch die entsprechende Schule.

Die Ausbildung erfolgt in Modulen nach den Vorgaben des Verbandes ICT-Berufsbildung Schweiz und dauert ca. 2-3 Semester, insgesamt 20 Tage (40 Abende).

Die Ausbildung findet jeweils an miteinander definierten Abenden statt LiveStream (online) statt. Wir geben nur den Starttermin an, alle weiteren Termine sprechen Sie mit dem Kursleiter direkt ab. Da wir stets in kleinen Gruppen mit optimalem Lernerfolg schulen, sind diese Absprachen problemlos möglich und es wird auf Ferienzeiten Rücksicht genommen. Sie erhalten von uns eigens entwickelte, extrem umfangreiche Kursdokumentationen für den gesamten Lehrgang, die den Bedürfnissen und Anforderungen der Prüfung wie des Jobmarkts entsprechen.

Die Kursunterlagen sind im Kursgeld inbegriffen. Die Prüfungskosten sind in der Ausbildung nicht inbegriffen.

ACHTUNG: Erhalten Sie 50 % der Weiterbildungskosten zurück!!!
Seit 2017 übernimmt der Bund bis zu 50 % der Kosten für vorbereitende Kurse auf eidgenössische höhere Fachprüfungen.
Weitere Informationen unter: Finanzierung vorbereitende Kurse (SBFI)

Voraussetzungen

  • Zum Zeitpunkt der Schlussprüfung müssen folgende Bedingungen erfüllt sein:

    • Abgeschlossener Tertiärabschluss (eidg. Fachausweis, eidg. Diplom, Diplom HF, Bachelor oder Master) im Informatik-Bereich + 3 Jahre Berufserfahrung im Bereich ICT-Sicherheit
      oder
    • Abgeschlossener Tertiärabschluss (eidg. Fachausweis, eidg. Diplom, Diplom HF, Bachelor oder Master) in einem anderen Bereich + 4 Jahre Berufserfahrung im Bereich ICT-Sicherheit
      oder
    • Abgeschlossene Berufslehre EFZ im Informatikbereich + 6 Jahre Berufserfahrung im Bereich ICT-Sicherheit
      oder
    • Abgeschlossene Berufslehre EFZ, Fachmittelschule oder Gymnasium + 8 Jahre Berufserfahrung im Bereich ICT-Sicherheit
      und
    • Einwandfreier Leumund

Kurs-Inhalte

Die Themen werden laufend aktualisiert, deshalb ist es sinnvoll sich bei ICT Berufsbildung Schweiz die detaillierten Inhalte anzusehen:

  • Cybersecurity
    • Einführung
    • Relevantes
    • Bedrohungen entgegenwirken
    • Sicherheits-Standards
  • Risk-Management
  • Projekt-Management
    • Grundlagen
    • Vorgehen
    • Planung und Umsetzung
    • Ausführung und Überwachung
  • Security im Microsoft 365 Umfeld
  • Security Cloud & Azure
  • Security in Netzwerken
  • Handlungskompetenzen
    • Übersicht der Handlungskompetenzen
    • A) Verankern der Sicherheitsstrategie
    • A) Verankern der Sicherheitsstrategie (Übersicht)
    • B) Etablieren des Informationssicherheits-Managementsystems (ISMS)
    • B) Etablieren des Informationssicherheits-Managementsystems (ISMS) (Übersicht)
    • C) Führen des Sicherheitsprogramms C) Führen des Sicherheitsprogramms (Übersicht)
    • D) Managen von Stakeholdern
    • D) Managen von Stakeholdern (Übersicht)
    • E) Schaffen von Awareness E) Schaffen von Awareness (Übersicht)
    • F) Bewältigen von Ereignissen
    • F) Bewältigen von Ereignissen (Übersicht)
    • G) Sichern von Informationen
    • G) Sichern von Informationen (Übersicht)

Prüfungen

  • Eidg. diplomierter ICT Security Manager

Die eidgenössische Berufsprüfung wird durch die ICT-Berufsbildung Schweiz organisiert und durchgeführt.

  • Die Schlussprüfung findet einmal im Jahr statt, momentan im Herbst, 3 Tage. Die Prüfung ist für alle einheitlich und modulübergreifend.

Die Prüfung gestaltet sich wie folgt:

  • Prüfungsteil 1, Portfolio und Expertengespräch
    Alle Kandidatinnen und Kandidaten führen ein Portfolio, in welchem sie die Theorie mit der Praxis verknüpfen. Das Portfolio ist eine reflektierte und kommentierte Sammlung von Materialien verschiedener Art, in welcher die Kandidatinnen und Kandidaten das erworbene theoretische Wissen durch eine Transferleistung auf praktische Beispiele im Arbeitsalltag anwenden. Im Portfolio müssen in den Handlungskompetenzbereichen verschiedene Handlungskompetenzen bearbeitet werden (Anhang A). Die detaillierten inhaltlichen und formalen Vorgaben für das Portfolio sind im Leitfaden «Portfolioarbeit» festgelegt. Das individuelle Portfolio dient als Basis für das Expertengespräch, in welchem die Kandidatinnen und Kandidaten Fragen der Expertinnen und Experten ihrer Arbeit beantworten.

    Prüfungsteil 2, Fallstudien
    Die Kandidatinnen und Kandidaten erhalten realitätsnahe Fälle zur schriftlichen Bearbeitung. Die Auswahl der Fälle erfolgt so, dass eine Auswahl aus Handlungskompetenzen aus allen Handlungskompetenzbereichen überprüft wird.

    Prüfungsteil 3, Fallsimulationen
    Die Kandidatinnen und Kandidaten bearbeiten an mehreren Posten alleine wie auch im Team verschiedene Situationen, die der beruflichen Realität nahe kommen. Die Lösung der Fallsimulationen findet unter Beobachtung statt und wird anschliessend ausgewertet und beurteilt. Im Rahmen der Fallsimulationen werden auch verschiedene Haltungen überprüft, wobei der Teamfähigkeit, der Kommunikationsfähigkeit und dem Urteilsvermögen ein besonderes Gewicht beigemessen wird. Die detaillierten inhaltlichen und formalen Vorgaben für die Fallsimulationen sind im Leitfaden «Fallsimulationen» festgelegt.

 

  • Bitte klären Sie im Vorfeld mit ICT Berufsbildung Schweiz ob Sie zur Prüfung zugelassen werden und somit die Voraussetzungen erfüllen. Wir können hierfür keine Haftung übernehmen.

Weiterführende Kurse


Jeden der unten aufgelisteten Termine in der Schweiz können Sie auch als LiveStream Training besuchen! LiveStream Training - an jeder Schulung von überall teilnehmen! Mit dieser Lernmethodik können Sie von überall aus an unseren Trainings live teilnehmen, als wenn Sie bei uns vor Ort in der Schulung anwesend wären.
Wählen Sie dazu aus untenstehender Liste das gewünschte Datum aus und wählen Sie bitte die Option LiveStream Training.
Kosten pro Person: CHF 16’800.00

Ort Preis Datum
Alle Preise zzgl. MwSt.

Kunden, die dieses Training angesehen haben, haben auch folgende Kurse | Lehrgänge aufgerufen:

     

Kunden, die dieses Training besucht haben, haben auch folgende Kurse | Lehrgänge gebucht:

     
© 2018 - 2024 Microwin AG